Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

5 Schritte zum perfekten Rasen!

Viele betrachten den Rasen als Dekoration des Gartens. Dieser Aussage kann man nicht widersprechen – in den meisten Wohngebäuden ist es dasjenige, das die größte Fläche einnimmt, was bedeutet, dass es die erste Geige spielt. Um sich an einem schönen und gepflegten Rasen erfreuen zu können, müssen Sie sich jedoch etwas anstrengen. Hier sind ein paar Schritte, um Ihren Rasen saftig grün zu halten.

Schritt eins: Vorbereitung der Stiftung

Es ist allgemein bekannt, dass der Boden eine äußerst wichtige Rolle für das Wachstum vieler Pflanzen, einschließlich Gräser, spielt. Daher ist die Vorbereitung eines geeigneten Substrats der erste Schritt, der unternommen werden muss. Der Boden, auf dem der Rasen wachsen soll, muss umgegraben, gepflügt und von Steinen, Wurzelresten, Schutt oder anderem Unrat befreit werden. Was den pH-Wert des idealen Bodens betrifft, sollte er bei etwa 6 liegen. Wenn der Boden in Ihrer Gegend sandig ist, mischen Sie ihn am besten mit Humus oder Torfboden Grubber.

Schritt zwei: Auswahl einer Grasmischung

Die Saatmischung sollte in erster Linie nach den Bodenverhältnissen und dem gewünschten Rasencharakter ausgewählt werden. Wenn es dekorativ ist, ist es am besten, Samen zu wählen, aus denen Gras mit hohem ästhetischen Wert wächst. Dies gelingt mit speziell ausgewählten Zutaten wie Rotschwingel, Rispengras oder Hummel. Andererseits müssen Rasenflächen trockenheitstolerant sein, daher ist eine Samenmischung mit Rohrschwingel die beste Wahl. Es ist diese Zugabe, die den Rasen extrem stabil macht und kein häufiges Gießen erfordert.

Schritt drei: Aussaat

Die Aussaat von Gras sollte vom frühen Frühling bis zum späten Herbst erfolgen. Wie macht man es richtig? Kreuzsaat ist am besten. Der erste Teil der Saatmischung sollte entlang gesät werden und der zweite — quer. Am besten säen Sie an einem ruhigen und regenfreien Tag. Definitiv nützlich, um die Mischung gleichmäßig zu verteilen Sämaschine. Nach der Aussaat ist es ein sehr wichtiger Schritt, die Samen mit dem Boden zu harken oder sie mit einer kleinen, zentimetergroßen Schicht Erde zu bestreuen.

Weiterlesen:
Gartengeräte – kaufen oder mieten?

Schritt vier: Gießen

Es ist sehr wichtig, dass die Bodenfeuchtigkeit ständig auf einem angemessenen Niveau gehalten wird. Besonders wichtig ist die optimale Bodenfeuchte während der Keimzeit, also in den ersten Wochen nach der Aussaat. Der Boden sollte bewässert werden, wenn er bis zu einer Tiefe von etwa 5-6 cm getrocknet ist — in diesem Fall sollte er reichlich bewässert werden, damit das Wasser eine Tiefe von etwa 10 cm erreicht. Die Oberfläche, auf der Gras wächst, sollte im Durchschnitt bewässert werden alle 2-3 Tage, bei trockenem Wetter bis zu zweimal täglich.

Schritt fünf: Mähen und Düngen

Rasenmähen ist unter anderem notwendig, weil es die Intensität seiner Entwicklung erhöht und darüber hinaus seine Kompaktheit verbessert. Aus diesem Grund muss systematisch und richtig vorgegangen werden. Zunächst einmal ist es wichtig zu verwenden Rasenmäher Hohe Qualität. Dünger wiederum ist eine Pflege, die die Entwicklung des Rasens unterstützt und damit die Wettbewerbsfähigkeit von Getreide gegenüber anderen Unkräutern erhöht. Der Boden, auf dem der Rasen wächst, muss im Verhältnis 6:4:2 mit Stickstoff, Kalium und Phosphor versorgt werden.

Sie wissen bereits, was zu tun ist, damit Ihr Rasen fantastisch aussieht. Fangen wir also an!

Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector