Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Blumenwiese mähen – wie geht das?

Der Aussage, dass Blumenwiesen schön sind, wird wohl jeder zustimmen – besonders im Frühjahr und Sommer, wenn ihr idyllisches Aussehen jeden Vorbeigehenden erfreut. Es mag den Anschein haben, dass diese Art von Oberfläche keine besondere Pflege erfordert, aber in Wirklichkeit ist alles ein wenig anders. Erfahren Sie, wie und wann eine Blumenwiese gemäht werden muss und was sonst noch zu tun ist, damit sie optimal aussieht. 

Wann die Wiese mähen?

Die Häufigkeit des Mähens und der Zeitpunkt dieses Vorgangs hängen von zwei sehr wichtigen Faktoren ab — der Art der Pflanze und der Zeit, zu der die Oberfläche am besten aussehen soll. Einjährige Pflanzen sollten nur einmal im Jahr direkt nach der Blüte gemäht werden. Normalerweise ist diese Zeit im September oder Oktober. Bei Stauden ist die Situation jedoch etwas anders, da diese gemäht werden sollten. Zweimal im Jahr. Wenn Sie möchten, dass ein wunderschöner Blumenteppich im Frühling am besten aussieht, erhalten Sie Ihren ersten Haarschnitt Ende Juni. Wenn Sie jedoch im Sommer eine bunte Idylle schaffen möchten, mähen Sie spätestens Mitte Juni zum ersten Mal. Die beste Zeit, es noch einmal zu tun Grenze von Juli und August. Die Einhaltung eines solchen Zeitplans ermöglicht es, jeden Sommer immer schönere und zahlreichere Pflanzenarten zu bewundern.

Blumenwiese mähen – wie geht das?

Die richtige Häufigkeit reicht nicht aus – auch das richtige Mähen der Blumenwiese ist der Schlüssel zum Erfolg. Diese Tätigkeit muss durchgeführt werden in einer Höhe von 8-10 cm — Ein zu niedriger Schnitt kann die Rosetten der Blätter von Stauden beschädigen. Wenn Sie Wiesen mähen, die aus Arten bestehen, von denen theoretisch erwartet wird, dass sie mehr als eine Saison blühen, lassen Sie das Heu nach dem Mähen auf dem Feld. Diese Aktion lässt die Samen zerfallen, aus denen im nächsten Jahr neue Blüten wachsen. Aber was kann getan werden, um diese Aufgabe ein wenig einfacher zu machen? Setzen Sie am besten auf bewährte hochwertige Geräte. Sie eignen sich besonders gut für üppiges Gelände. Stangenmäherwo es keine Beschränkungen für die Höhe des gemähten Grases gibt. Sie können auch sehr hilfreich sein. Freischneiderdie leicht zu manövrieren sind und schwer zugängliche Stellen leicht erreichen können. 

Haarschnitt ist nicht alles, dh. ein paar Worte zur Pflege

Blumenwiesen sind in der Regel recht pflegeleicht – sie benötigen keine Düngung, und die darauf wachsenden Arten gedeihen auf nährstoffarmen Böden. Ihre Bewässerung ist wichtig, aber der Besitzer sollte hauptsächlich während der Samenkeimzeit (besonders im Falle eines trockenen Frühlings) an sie denken. Ein Problem, das früher oder später auftreten kann, ist Unkraut. Um das Auftreten dieses Problems so weit wie möglich zu minimieren, sollte der Boden vor der Aussaat gut vorbereitet und verwendet werden Jäten

Blumenwiesen sind eine tolle Alternative zu einem normalen Rasen – sie sehen wunderschön aus und sind sehr umweltfreundlich. Verschiedene Arten, die auf ihren Parzellen wachsen, beherbergen viele nützliche Insekten. Es lohnt sich, sich darum zu kümmern und einen solchen Untergrund nicht sich selbst zu überlassen – zumal Schnitt und Gießen nicht sehr anspruchsvoll sind und man mit ein paar Regeln einen schönen Blumenteppich anlegen kann.

Weiterlesen:
Frühlingsfröste. Wie kann man Pflanzen davor schützen?
Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector