Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Krankheiten von Gartenpflanzen

Im Herbst betreffen Krankheiten nicht nur Menschen. Gartenpflanzen sind auch für schwere Infektionen gefährdet. Alle Arten von Krankheiten beeinträchtigen nicht nur ihr Aussehen, sondern auch Ernsthafte Bedrohung für ihre Existenz. Das Absterben einzelner Elemente einer Pflanze oder ihrer Gesamtheit führt dazu, dass sie aus dem Garten entfernt werden muss.

Zu solchen Konsequenzen können sie zunächst einmal führen verschiedene Arten von Pilzenbegünstigt durch Herbstwetter. Nebelige Morgen, kühle Nächte, Regen und feuchte Luft sind einige der Faktoren, die Krankheiten an den Blättern, Stängeln und Trieben von Gartenpflanzen verursachen. Das Üblichste Ansteckungstäter dies sind Echter Mehltau, Falscher Mehltau, Grauschimmel, Rost und Phytophthora. Jeder von ihnen hat seinen eigenen Lebensraum und befällt unterschiedliche Teile der Pflanze.

Blätter, Knospen und Triebe mit einer hellgrauen Pulverbeschichtung — ein Zeichen der Niederlage Echter Mehltau. Infolge der Krankheit ist die Pflanze deformiert, verdunkelt sich oft, verdorrt und verdorrt. Diese Art von Pilzkrankheit befällt vor allem Rosen, Catalpa, Eichen und Ahorne. Es infiziert auch andere Pflanzen, die in unmittelbarer Nähe wachsen.

Trotz des ähnlichen Namens falscher Mehltau Ganz anders manifestiert es sich im Gartengrün. Charakteristisch ist ein brauner Belag auf den Blättern und ein grauer Belag auf den Trieben. Die Ausbreitung dieses Pilzes führt zum Absterben der Pflanze. Die Krankheit befällt hauptsächlich Trauben, Zwiebeln und Kürbisse.

Eine andere gefährliche Art von Pilzschädlingen, die ähnliche Schäden wie falscher Mehltau verursachen, ist grauer Schimmel. Bedroht Triebe, Blätter und Blüten. Es ist durch braune Flecken mit einer grauen, staubigen Beschichtung gekennzeichnet, die allmählich immer größere Flecken bilden, die die Pflanze zerstören. Die Stadien der Krankheit schreiten schnell voran. Außerdem leiden auch benachbarte Pflanzen darunter. Graufäule tritt hauptsächlich an Geranien, Ringelblumen, Wacholder und Brombeeren auf.

Weiterlesen:
Lavendel - ein Stück Provence in Ihrem Garten

Der einzige Fall, der Pflanzen am stärksten beeinträchtigt, ist Spätfäule. Diese Krankheit betrifft im Gegensatz zu anderen Krankheiten zuerst das Wurzelsystem. Er wird ziemlich spät entdeckt, was die Chancen auf seine Rettung verringert. Es zerstört hauptsächlich Nadelbäume.

In der Regel Heilverfahren Bestehende Krankheiten basieren auf allen Arten von Chemikalien, insbesondere Fungiziden. Vor dem Auftragen des Mittels auf befallene Blätter, Stängel oder Triebe sollten jedoch die abgestorbenen Pflanzenteile abgeschnitten und alle sich in der Nähe befindlichen Rückstände entfernt werden.

Neben der Behandlung lohnt es sich, darauf zu achten Vorbeugung. Prävention wird einen großen Beitrag zur Verhinderung des Ausbruchs von Krankheiten leisten. Es ist wichtig, die Pflanzen an der richtigen Stelle zu pflanzen und sie das ganze Jahr über systematisch anzubauen. Ein unverzichtbares Element ist auch richtige Düngung und regelmäßig Unkraut entfernen.

Pflanzenkrankheiten sind ein ernstes Problem für Gärtner, die sich um ihr grünes Reich kümmern. Pilzinfektionen sind oft ein ernsthaftes Hindernis richtig unterstützt Blumen, Sträucher oder Bäume. Neben dem Beginn der Behandlung ist es wichtig, sie richtig zu verhindern.

Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector