Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Spritzen im Garten – was und wann am besten?

Der Mai ist der Monat, in dem sonnige Tage über kalte und bewölkte überwiegen. Das liegt leider auch an den vielen Gartenarbeiten, die mit Liebe zum Detail erledigt werden müssen. In diesem Monat beginnen wir, Bäume und Sträucher zu pflanzen, einen Rasen anzulegen und ein- und zweijährige Pflanzen zu pflanzen. Dazu gehört natürlich auch das Besprühen unserer neuen Pflanzenbeute sowie der älteren. Wie besprüht man den Garten und wann ist die beste Zeit dafür?

Warum ist Gartenspritzen so wichtig?

Jeder Gärtner weiß, wie lästig sie sein können. Schädlinge und verschiedene Arten von Pflanzenkrankheiten. Im Mai erscheinen Spinnmilben und die ersten Generationen von Blattläusen sowie Pflaumenfrüchte. Am anfälligsten sind gerade in diesem Monat die Rosen, die ideale Opfer für die Rosa Krone, den Rosa Pullover und die oben erwähnten Blattläuse sind. Auch bei Pflaumen sollte am Ende der Blütezeit eine Schutzspritzung durchgeführt werden, da sie durch Fruchtblütenstände gefährdet sind. Auch Buchsbaum wird angegriffen, diesmal von Waben. Richtig durchgeführtes Sprühen ermöglicht es Ihnen, schöne, produktive Pflanzen zu erhalten. Diagnostizieren Sie das Problem schnell und die richtige Ausrüstung für präzises Sprühen ist in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg. 

Wann wird gespritzt?

Das Sprühen erfolgt am besten spät abends oder sogar nachts. Dies liegt daran, dass es bei vielen erhältlichen Präparaten etwa mehrere Stunden dauert, bis es von Pflanzen aufgenommen wird. Aus diesem Grund wird das Sprühen nach Einbruch der Dunkelheit durchgeführt. Sie schaden den Bienen nicht und andere Insekten, die benötigt werden. Dieser Vorgang sollte bei positiver Temperatur (über 7 Grad) und möglichst ruhigem Wetter durchgeführt werden. Nur unter solchen Bedingungen können Sie sicher sein, dass das Spray wirkt, denn dann wird das Medikament nur an den richtigen Stellen versprüht.

Wie sprühe ich?

Wir verfügen über zwei Arten von Sprühgeräten: handgefertigt Oraz Verbrennung. Erstere sind ein einfaches Werkzeug, das sowohl in Amateur- als auch in professionellen Versionen erhältlich ist. Sie sind klein und einfach zu bedienen. Hobby-Sprühgeräte sind wie gewöhnliche Zerstäuber — Sie können sie für nur ein paar Zloty kaufen. Diese Art von Gerät eignet sich hervorragend für kleine Hausgärten. Das wiederum ist die Arbeit von professionellen Handsprühern ist es, Arbeitsdruck zu erzeugen dank Kolbenpumpen. Dieses Gerät erzeugt Nebel mit einer Reichweite von mehreren Metern und kann nicht nur zum Ausbringen von Düngemitteln und Pestiziden verwendet werden, sondern auch zum Entratten und Desinfizieren. Verbrennungszerstäuber sind Geräte mit viel größeren Abmessungen in einer praktischen «Rucksack»-Form. Sie arbeiten hauptsächlich in Obstgärten und ausgedehnte Plantagen. Der Druck wird von einem Verbrennungsmotor erzeugt, was es zu einem sehr effizienten Gerät macht. 

Jeder Garten, auch der kleinste, braucht die richtige Pflege. Das Auftreten von Schädlingen oder Unkräutern hemmt das Wachstum von Pflanzen und verschlechtert deren Aussehen und Zustand erheblich. Solche Probleme zu beseitigen, erfordert oft einen enormen Arbeits- und Zeitaufwand, daher sollten Sie sich für moderne Lösungen entscheiden.

Weiterlesen:
Überblick über den handgeführten Benzintraktor Tselina MB-800. Eigenschaften, Wartung, Motoreinlauf, Video, Bewertungen
Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector