Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Steingarten oder wie man unnötige Steine ​​verwendet

Die Winterzeit ist eine Planungszeit für den Gärtner. Im Frühjahr können Sie die Anordnung des Gartens ändern oder zusätzliche Elemente hinzufügen. Es lohnt sich, die Vorbereitung von Steingärten jetzt zu planen, denn die beste Zeit für die Installation ist das zeitige Frühjahr. Steine ​​sind ein natürliches Element der Natur. Sie werden mit etwas Solidem und Stabilem in Verbindung gebracht. Wenn sich im Garten eine Steinschicht befindet, ist es nicht notwendig, sie zu entfernen. Steine ​​können als dekoratives Element verwendet werden, den Raum um das Haus schmücken und die Schönheit von Pflanzen betonen.

Im Einklang mit der Natur

Muster finden sich in der Natur. Der Garten sollte im Einklang damit gestaltet werden. Was die Wahl angeht Steine, sie sollten sich nicht wesentlich von den bisher im Garten verwendeten unterscheiden. Sie sollten in Form und Farbe ähnlich sein. Die Kombination von runden Steinen mit spitzen Schieferplatten kann einen chaotischen Eindruck erwecken. Sie sind die besten beim Erstellen von Steingärten Sandsteine, Kalksteine i Granite. Es ist nicht umweltfreundlich, Flusssteine ​​zu verwenden, da sie aus dem Grund von Flüssen abgebaut werden. Bei der Auswahl eines Steins lohnt es sich, seine Eigenschaften zu studieren. Basalt und Kalkstein machen die Base alkalisch, während Granit sie sauer macht. Granit ist ein Stein, der nicht ausgelaugt wird, so dass er viele Jahre lang das Auge erfreuen wird. Sandstein hingegen ist ein relativ weiches Gestein, sodass er sich schnell an wechselnde Wetterbedingungen anpasst.

Wo und wie

Es gibt kein goldenes Rezept für das Platzieren von Steinen. Es ist jedoch wichtig, Steingärten anzupassen Gartengröße — sollte nicht zu groß sein. Stellen Sie es nicht an Orten auf, an denen es stören kann, wie z. B. während einer Gartenparty. Es ist wichtig, nicht nur geeignet zu sein Sonneneinstrahlung. Funktioniert gut im hellen Halbschatten. Der beste Standort ist von Südosten, da die untergehende Sonne viel heller ist. Viele Menschen entscheiden sich dafür, Steingärten anzuordnen künstlicher Hang. Als Substrat kann überschüssiges Geröll, karge Erde oder Kies verwendet werden. Das Hauptproblem beim Bau von Steingärten ist die Anordnung der Steine. Die Basis sollten die größten Felsbrocken sein, die mit einer 15-20 cm dicken Schicht fruchtbarer Erde bedeckt sind, dann können die Steingärten mit einer weiteren Schicht, diesmal aus kleineren Steinen, bedeckt werden. Der Boden wird bewässert und der gesamte Steingarten mehrere Wochen stehen gelassen, damit sich der Boden setzt und bereit ist, die Pflanzen aufzunehmen. Die beste Zeit, um Steingärten anzulegen früher Frühling oder Anfang des Sommers, um Pflanzen im Frühjahr oder um die August-/Septemberwende zu pflanzen. Der beste Boden für Steingärten ist durchlässig und nicht sehr fruchtbar. Pflanzen aus Berggebieten gedeihen am besten auf Sand, Kies und fruchtbarem Boden, während Pflanzen aus flachen Gebieten ein humusreiches Substrat, fruchtbaren Boden und einen grobkörnigen Streifen benötigen.

Weiterlesen:
Gewinnen Sie einen Benzin-Freischneider oder einen Elektro-Trimmer
Das wichtigste Element von Steingärten — Pflanzen

Das wichtigste Kriterium für die Pflanzenauswahl Sonneneinstrahlung. Dürretolerante Pflanzen gedeihen in Gebieten mit intensivem Licht. Dies geschieht, wenn die Pflanzen von Westen der Sonne ausgesetzt sind. Am besten in gut beleuchteten Bereichen gepflanzt Bodenbedeckungs-Pflanzenwie: Almkäsekuchen, Sandthymian und Echter Thymian, Fetthenne, Thymian, Kleinblättriges Acen. Hervorragende Pflanzenarten zum Pflanzen in einem gut beleuchteten Bereich sind wolliges Fegefeuer, Edelweiß, Pascumus, Enzian, Schelladler, Angustifolia-Lavendel und Taglilien. Bei den niedrigen Laubgehölzen sollten Sie zwischen Berberitze, Quitte, kriechenden Gattungen, Fingerkraut oder Falterrose wählen. Kleine Bäume und Sträucher eignen sich gut für Steingärten, zum Beispiel verschiedene Arten von Wacholder, Fichte, bosnische oder dicht blühende Kiefer, westliche Thuja und japanische Lärche.

Was Pflanzen betrifft, die sich ideal zum Einpflanzen eignen schattierte Bereiche, sollten Sie Indische Erdbeeren, Gemeine Hufe, Taglilien, Schelladler, Rote Geranie, Kanadische Tanne und Sibirische Mikrobiota sowie Quitten-Zwischen- oder Alpen-Johannisbeere wählen. Die letzte Gruppe besteht aus Pflanzen, die der sengenden Sonne ausgesetzt sind. An besonders sonnenexponierten Stellen fühlen sich Pflanzen wie Thymian, Thymian, Wolliges Fegefeuer, Katzenminze, Wacholder, Legehenne, Fingerkraut oder Faltige Rose wohl.

Kletterer in Mini-Version

Für Menschen mit wenig Platz kann ein Steingarten im Topf eine interessante Lösung sein. Es kann sowohl im Garten als auch auf der Terrasse aufgestellt werden. Dazu benötigen Sie eine große Keramikschale. Es wird mit Steinen gefüllt, dann mit Erde, in die typische Felsenpflanzen gepflanzt werden. Eine interessante Kombination aus roter und gelber Coleus mit Sedum. Natürlich ist alles mit kleineren Steinen fertig.

Um das Auge zu erfreuen, muss sich Skalniak vielen Pflegeprozeduren unterziehen. Der Boden und die Pflanzen müssen entsprechend ausgewählt werden. Obwohl dies ein eher anspruchsvolles Element des Gartens ist, ist die dekorative Wirkung wirklich beeindruckend.

Weiterlesen:
Drahtlose Geräte - nützlich in jedem Garten

Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector