Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Trauben Graf von Monte Cristo

Rebsorte Count Monte Cristo — künstlich gezüchtete Tafelsorte durch Kreuzung von Talisman und Rizamata. Setzlinge tauchten seit den 2000er Jahren auf dem Markt auf. Der Autor der Sorte ist der Züchter Kapelyushny.

Trauben Graf von Monte Cristo

Trauben Graf von Monte Cristo

Charakteristisch für die Sorte

Der Graf von Monte Christo wird als mittelreife Traube beschrieben. Reift in etwa 130-135 Tagen. Es gibt keine Abplatzungen. Die Blüten sind bisexuell, das Vorhandensein anderer Sorten zur Bestäubung ist nicht erforderlich. Der Strauch ist frostbeständig, verträgt Temperaturen bis -25°C. Die erste Ernte erfolgt nach 2 Jahren, wenn bei der Pflanzung selbstwurzelnde Sämlinge verwendet werden.

Graf Monte Cristo verursacht praktisch keine allergischen Reaktionen. Es wird empfohlen, während der Diät zu verwenden. Der entstehende Saft benötigt keinen Zuckerzusatz, er wird zum Kochen, für Salate, Fleisch- und Fischgerichte verwendet. Als Ersatz für Zitronensaft geeignet.

Beschreibung des Busches

Monte Cristo zeichnet sich durch kräftige Büsche von großer Größe aus. Die Triebe sind ebenfalls groß und reifen schnell. Große Bürsten, kegelförmig, mittlere Dichte. Das Gewicht eines Bündels beträgt 800 g und erreicht bei richtiger Pflege und Bewässerung 1,5 kg. Ein Busch enthält 30-35 Augen. Die Stecklinge wurzeln frei. Der Schnitt wird für 6-8 Augen durchgeführt, aber eine gute Ernte ist mit einem kurzen Schnitt für 4-6 Augen möglich.

Beschreibung der Beeren

Laut Sortenbeschreibung sind die Beeren groß, oval, von gleicher Größe, mittlerer Dichte, einem Gewicht von 25-30 g, rot-weinroter Farbe und gleichmäßig über den Bund verteilt. Bei Vollreife werden sie dunkelrosa und mit einem matten Überzug überzogen. Die Größe der Frucht ist 3 cm breit und 3,6-4 cm lang, die Haut ist weich und lässt sich frei ablösen. Der Zuckergehalt in der Frucht beträgt 19%, der Indikator variiert je nach Klima und Qualität der Pflanzenpflege.

Die Ernte kann nicht sofort erfolgen, die Trauben behalten lange ihren Geschmack und verlieren nicht ihr Aussehen.

Anbau einer Sorte

Die Landung erfolgt sowohl im Frühjahr als auch im Herbst. Im zeitigen Frühjahr werden verholzte Sämlinge gepflanzt und von Mai bis Juni — grün, vegetativ. Setzlinge werden normalerweise im Herbst verkauft, es ist sinnvoll, zu dieser Jahreszeit zu pflanzen, da die Pflanze vor dem Frühjahr austrocknet.

Weiterlesen:
Merkmale des Sommerschnitts von Trauben

Beim Pflanzen in Schwarzerde sollte die Grube 80 cm tief sein, und wenn der Boden sandig ist, mindestens 1 m. Tiefes Pflanzen schützt die Wurzeln vor Unterkühlung. Die erste Schicht wird 10-15 cm mit Schotter gefüllt und ein Kunststoffrohr mittleren Durchmessers in einem Abstand von 10 cm vom Rand installiert. Danach kommt eine gleich dicke Schicht Schwarzerde, die mit 150 g Kalidünger und 200 g Superphosphat vermischt oder durch 3 Liter ersetzt wird. Asche. Diese 2 Schichten werden wiederholt, Erde wird darauf gegossen und gerammt, um überschüssige Luft zu entfernen. Verwenden Sie zur Bewässerung 5-6 Eimer Wasser.

Krankenpflege

Trauben Graf von Monte Cristo

Vermeiden Sie Überwässerung

Regelmäßiges Gießen ist erforderlich. Normalerweise reichen 2-3 Eimer, aber an trockenen Tagen wird die Menge auf 4-5 pro Strauch erhöht. Früchte mit einem Überschuss an Feuchtigkeit brechen aufgrund ihrer Größe, daher ist übermäßiges Gießen kontraindiziert. In Regenzeiten sollte zu viel Wasser auf den Boden beschränkt werden.

Mulchen hilft dem Boden, Feuchtigkeit zu speichern, und die Pflanze trocknet nicht aus, wenn längere Zeit nicht gegossen wird. Unter anderem verhindert es auch das Wachstum von Unkraut. Um den Boden mit Sauerstoff anzureichern, wird er periodisch gelockert.

Für den Winter wird die Pflanze mit Tannenzweigen bedeckt, um ein Einfrieren zu verhindern. Mulch wird nicht entfernt, es hilft, Wärme zu speichern. Es ist erlaubt, dem Boden zusätzlich stickstoffhaltige Düngemittel zuzusetzen, im Winter ist ihre Verwendung gerechtfertigt.

Krankheiten der Sorte

Graf Monte Cristo wird als widerstandsfähiger gegen Mehltau und Oidium beschrieben als andere Sorten, aber das Reißen der Beeren aufgrund ihrer Größe ist ein häufiges Problem. In die entstandenen Risse dringt oft eine Pilzinfektion ein. Daher werden alle rissigen oder infizierten Früchte sofort entfernt.

  1. Echter Mehltau oder Oidium ist eine Pilzkrankheit, die Triebe und Blätter befällt und auch Blütenstände infizieren kann, deren Wachstum einschränkt und die Reifung verhindert. Es sieht aus wie ein weißer Belag auf jungen Trieben, im Sommer erscheint ein pudriger Belag auf Vorder- und Rückseite der Blätter. Zur Bekämpfung wird Schwefel verwendet, der das Myzel zerstört. Beim Sprühen sollte die Lösung alle Bereiche erreichen und keine unbehandelten Bereiche hinterlassen.
  2. Mehltau oder falscher Mehltau ist die gefährlichste Krankheit und schwer zu behandeln. Die Pflanze produziert weniger Ertrag und wird anfälliger für Kälte. Der Erreger ist ein Pilz, der auf den Blättern parasitiert. Sporen sind witterungsbeständig und überstehen problemlos den Winter. Die Infektion beginnt im Frühjahr, die Inkubationszeit beträgt 3-15 Tage. Ein Symptom sind pudrige Flecken auf den Blättern, die schließlich wachsen und zum Laubfall führen.
Weiterlesen:
Moskau deckte Trauben auf

Trauben Graf Monte Cristo, Trauben der Region Poltawa

Sorten von Trauben. Graf von Monte Christo. Trauben 2015.

Rebsorten Graf Monte Cristo

Abschluss

Graf Monte Cristo ist ideal für hausgemachte Zubereitungen und zum Frischverzehr. Trauben dieser Traube sind eine wunderbare Dekoration für jeden Tisch.

Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector