Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Was ist Bodenkalkung?

Der Boden braucht die richtige Pflege, besonders wenn er wird angesäuert — Die Herbst-Winter-Periode ist am anfälligsten Veränderung des pH-Wertes des Bodens. Helfen Sie mit, dieses Problem zu lösen Kalkungwas sich im November lohnt, und dank ihm werden die Frühlingsfrüchte viel fruchtbarer sein. Was genau ist dieser Prozess?

Bevor Sie mit dem Kalken beginnen, sollten Sie den Säuregehalt des Bodens und der Gartenoberfläche überprüfen. So können Sie genau berechnen, wie viel Dünger Sie benötigen. Denken Sie daran, dass der Boden nicht überall gleich ist. sauerdaher müssen Düngerdosen individuell berechnet werden. Institut für Düngemittel und Bodenkunde Alle 5 Jahre überprüft er den Säuregehalt des Bodens, daher lohnt es sich, den Boden im Garten zu überprüfen, ob sich sein Säuregehalt verändert hat.

Sobald Sie die Reaktion des Bodens kennen, müssen Sie nur noch einen Vorrat anlegen Kreide oder Dolomit. Weiche Kreide beeinträchtigt schnell die Bodenqualität, da sie aufgrund ihrer Weichheit schnell einzieht. Dolomit enthält weniger Kalk als Kreide, aber auch Magnesium. Calciumdünger gibt es in verschiedenen Formen zu kaufen, aber pulverisiert ist am besten für den Garten geeignet. Es sollte mit Wasser verdünnt und dann auf den Boden gesprüht werden. Kreide gibt es in Granulatform zu kaufen, die man einfach über die ausgehobene Erde im Garten streuen muss und schon dringen die Nährstoffe in den Boden ein.

Wenn Sie sich entscheiden, den Boden zu kalken, sollten Sie daran denken, dass Sie eine Berechnung durchführen müssen ausreichende Dosis der Substanz. Um die Kalkmenge zu bestimmen, muss diese zunächst gemessen werden den pH-Wert des Bodens und bestimmen Sie die Art des Substrats. Auf leichteren Böden werden weniger Substanzen eingesetzt als auf schweren Böden. Eine zu hohe Dosis kann zu einer übermäßigen Lockerung führen, wodurch der Boden keine Ernte hervorbringt. Diese Reaktion wird durch die Eigenschaften von Kalk verursacht – zu viel Kalk setzt eine ätzende Substanz frei, die Pflanzen abtötet.

Weiterlesen:
Wie pflege ich einen kleinen Rasen, damit er zu einer Quelle des Stolzes wird?

Es lohnt sich, zwischen der Anwendung von mineralischen und organischen Düngemitteln und der Kalkung zu unterscheiden, da es sich um zwei unterschiedliche Tätigkeiten handelt. Wenn wir den Boden düngen, werden einige Mineralien für Pflanzen unzugänglich, aber mit Kalkung können alle Mineralien aufgenommen werden. Außerdem verbessert Kalk Luftzirkulation, Feuchtigkeitskapazität und Bodenstruktur. Das Vorhandensein dieses Elements begrenzt die Ansammlung von Schwermetallen in Pflanzen. Nach dem Kalken sollten Sie mit organischen Düngemitteln 2-3 Wochen warten, damit die Inhaltsstoffe gut in die Erde einziehen.

Der Kalkungsprozess ist unerlässlich, wenn Sie Ihren Boden in gutem Zustand halten wollen. Es beeinflusst das Pflanzenwachstum und die Fruchtbarkeit. Kalke den Boden von Zeit zu Zeit, denn diese Behandlung wirkt sich positiv auf den Untergrund aus und wirkt sich bereits nach der ersten Anwendung aus.

Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector