Quadrate-druck.de

Gärtnern und Pflanzen anbauen
0 View
Article Rating
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд

Welche Samen können im August gesät werden?

Ende des Sommers, viel Sonne und warme Tage. Der August ist die perfekte Zeit, um zu säen und zu pflanzen. Hier sind einige Tipps, was und wie man anbaut! 

Der Sommer ist die perfekte Zeit, um die Samen einiger Gemüse- und Blütenpflanzen zu säen. Hier ist eine kurze Anleitung, wie man im August gesäte Pflanzen sät, umtopft und anbaut. 

Zunächst ein wichtiger Punkt: Denken Sie daran, regelmäßig zu gießen. Wenn es sehr heiß und trocken wird, gießen Sie Ihre Pflanzen häufiger, da Sämlinge und junge Pflanzen sehr empfindlich auf Wassermangel reagieren. Nun zurück zum Thema: Welche Samen können im Sommer gesät werden? 

Nahrhafter Spinat

Das erste Gemüse ist junger Spinat. Es ist eine unprätentiöse Pflanze im Anbau, frostbeständig. Wenn Sie die Samen im August säen, erhalten Sie die erste Ernte in einem Monat. Sie können die Aussaat auch alle 3 oder 4 Wochen bis zum Spätherbst wiederholen. Wenn es kühler wird, geht Ihr Spinat in den Winterschlaf, um im Frühling frische grüne Blätter zu produzieren. 

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: 

  • Legen Sie die Samen in flache Töpfe oder Kisten.
  • Mit Erde bedecken und gut wässern. 

Spinat hat geringe Ansprüche, gedeiht aber am besten auf fruchtbarem Boden in sonniger Lage. Damit die Samen keimen können, sollten sie in ein gut belüftetes Substrat gesät werden.

Ruccola 

Sein leicht pfeffriger Geschmack ist nicht nachzuahmen! Rucola ist zweifellos die Königin der Sommersalate. Die Anzucht ist nicht schwierig und außerdem können Sie wie beim Spinat die Aussaat ab Anfang August etwa alle 2 Wochen wiederholen. Eine gute Wahl wäre eine mehrjährige Rakete, die den Winter im Boden erfolgreich übersteht.  

Wie säen? 

  • Machen Sie etwa 1-2 Meter eine Rille in den Boden und säen Sie die Samen. 
  • Mit Erde bedecken.
  • Gießen Sie vorsichtig, um die Ernte nicht zu verdrängen. 

Chinakohl 

Hier ist ein weiteres Gemüse, das einfach anzubauen ist und wenig bis gar keine Probleme hat. Die Rede ist von Pekingkohl. Es ist perfekt für die Zubereitung von Salaten wie Krautsalat oder beliebten Gurken wie Kimchi. Es stehen viele Sorten zur Auswahl und Sie erhalten Ihre erste Ernte in etwa 20 Wochen. 

Wie erreiche ich das? 

  • Säen Sie die Samen in Kübel oder Töpfe bis zu einer Tiefe von 2 cm.
  • Nach etwa fünf Wochen können Sie den Jungkohl an seinen endgültigen Platz im Blumenbeet pflanzen. Achten Sie bei der Standortvorbereitung darauf, dass der Boden in Ihrem Garten alkalisch ist. Lockern Sie es dann und graben Sie eine gute Menge Kompost ein.  
  • Setzlinge je nach Sorte und Größe im Abstand von ca. 25–45 cm pflanzen. 
  • Es ist eine gute Idee, ein kleines Netz über die Blumenbeete zu hängen. Dies hält Fasane und Tauben davon ab, die gerne Kohlblätter picken.  
  • Füttern Sie Ihre Pflanzen alle zwei Wochen mit einem Stickstoffdünger.

Denken Sie an Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht sind Wiesenblumen, die an schattigen Plätzen zwischen Bäumen und Sträuchern schön aussehen. Sie eignen sich auch für Beetblumen wie Tulpen. 

Was tun, damit sie schnell wachsen und schön blühen? 

  • Füllen Sie Schalen oder Kisten mit Kompost und dann Erde. Höhere Bodentemperaturen fördern eine schnellere Samenkeimung.  
  • Wenn sie erwachsen sind, pflanzen Sie junge Pflanzen in separate Töpfe. Blumen erscheinen in der nächsten Gartensaison. 
  • Vergissmeinnicht verbreiten sich leicht, wenn Sie also mehr wollen, warten Sie einfach und lassen Sie der Natur ihren Lauf. 

Nützliche Hilfsmittel 

Das wichtigste Verfahren, das der Aussaat oder Pflanzung vorausgehen sollte, ist die richtige Vorbereitung des Blumenbeets. Entfernen Sie zuerst die Reste früherer Ernten und lockern Sie dann den Boden, wo Sie neue Samen pflanzen möchten. Sie können es mit einer Hacke tun, aber es ist definitiv einfacher, schneller und effizienter. Grubber. Mit diesem Werkzeug können Sie tiefere Bodenschichten erreichen, Klumpen aufbrechen und den Boden mischen, damit er leicht und für junge Pflanzen geeignet wird. 

Im Angebot des STIGA Stores finden Sie Modelle wie: Kreiselgrubber SRC 775 RG, SRTs 550 RG oder SRTs 36V — Hochleistungsausrüstung mit Viertaktmotoren mit einer Nennleistung von 4 kW bis 1,66 kW. Wenn Sie sich fragen, welche Maschine für Ihren Garten am besten geeignet ist, lohnt sich ein genauerer Blick auf den Untergrund. Bei leichten Böden muss kein Gerät mit sehr starkem Motor angeschafft werden – eines mit 3,10 kW Leistung reicht aus. Für Arbeiten in schwerem und verdichtetem Boden verwenden Sie am besten eine Maschine mit einer höheren Motornennleistung, sogar 1,66 kW.  

Der beste Grubber für kleine Beete sollte leicht und wendig sein, wie der SRC 36V. Ein größeres Gerät kann das Manövrieren erschweren und andere Feldfrüchte oder Zierpflanzen beschädigen. Für größere Flächen sind jedoch Geräte mit größerer Arbeitsbreite am besten geeignet. Einachstraktoren sind Geräte, mit denen Sie einen Erdstreifen mit einer Breite von 36 cm bis 95 cm und einer Tiefe von 20 bis 26 cm lockern können, orientieren Sie sich daher bei der Auswahl immer an der Größe Ihres Beetes. 

Diese Maschinen sind mit Vorderrädern ausgestattet, sodass sie einfach und schnell an jeden Ort im Garten transportiert werden können. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie den richtigen Kreiselgrubber auswählen, lesen Sie unbedingt weiter unser Rat.

Weiterlesen:
Gartenkalender - September

Der August ist die perfekte Zeit, um Samen, Gemüse und Zierpflanzen zu pflanzen. Auch bei trockenem und heißem Wetter wird die Praxis erfolgreich sein, wenn Sie die richtige Bodenvorbereitung und Bewässerung nicht vergessen.

Ссылка на основную публикацию
Adblock
detector